Kleinflugzeug abgestürzt zwischen Iserlohn und Schwerte – Pilot stirbt, Passagier lebensgefährlich verletzt

Leichtflieger abgestürzt: Pilot stirbt – Passagier lebensgefährlich verletzt

Iserlohn (ots)

Bei dem Absturz eines Leichtfliegers auf dem Fluggelände Iserlohn-Rheinermark ist heute Morgen ein 56-jähriger Pilot aus Hemer ums Leben gekommen. Ein 25-jähriger Mann wurde schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich kurz vor 10.30 Uhr über der Lande- und Startbahn des Segelflugplatzes im Iserlohner Norden. Der Pilot verstarb in dem abgestürzten Ultraleichtflieger. Sein Passagier wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in eine Dortmunder Klinik geflogen. Zur Unfallursache können noch keine Angaben gemacht werden. Ein Polizei-Hubschrauber machte aus der Luft Fotos von der Unfallstelle. Die Flugaufsicht der Bezirksregierung Münster ist vor Ort. Die Ermittlungen werden von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) übernommen. Die Polizei sicherte die Unfallstelle ab.

Text: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis – https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65850/4671726

Lies dies:  Großbrand in Dortmund-Lütgendortmund Motorradwerkstatt in Vollbrand, A40 zeitweise gesperrt